Die Berufsschulstufe

Die Berufsschulstufe

Die Berufsschulstufe entspricht der 3jährigen Berufsschulzeit. Der Schwerpunkt liegt auf der konkreten Vorbereitung auf das Leben nach der Schule. Die Unterrichtsinhalte werden in Richtung erwachsenengerechte Angebote verlagert. Das Ziel ist die möglichst umfassende Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. In der Berufsschulstufe liegt der Fokus auf dem Thema Arbeit. Weitere Bildungsbereiche sind Wohnen, Mobilität, Freizeitgestaltung, Sprache, Mathematik, Englisch, Gestalten und Bewegung. Im praktischen Tun werden Zuverlässigkeit, Durchhaltevermögen, Umgangsformen und Teamfähigkeit trainiert. Der Verantwortliche Umgang mit Arbeitsgeräten und Materialien wird geübt. In verschiedenen Praktika haben die Schüler und Schülerinnen die Möglichkeit, ihr Erlerntes im Arbeitsleben zu erproben. Im Übergang von der Schule in das Arbeitsleben finden in der Schule Berufswegekonferenzen (BWK) statt. Dabei sind folgende Personen und Institutionen beteiligt: Schüler/Schülerin, Lehrkräfte, Integrationsfachdienst (IFD), Agentur für Arbeit, Mitarbeiter der Werkstatt für Menschen mit Behinderung. Das Ziel der Berufswegekonferenz ist es, für jeden Schüler/jede Schülerin den individuell passenden Weg nach der Schule zu finden und anzubahnen